Bindung und Heilung

                                             

 

"Jede Regung der inneren Welt der Mutter berührt auch Körper und Seele des Ungeborenen...die Einstellung der Mutter zu ihrem ungeborenem Kind ist ausschlaggebend für seine Entwicklung , seine Persönlichkeit nach der Geburt, seine Beziehungen und sein soziales Verhalten." -György Hidas, Jenö Raffei-

 

 

Bindung und Bewusstseinsarbeit, biodynamische Osteopathie

-in der Schwangerschaft

 

Die Schwangerschaft ist eine wundervolle Zeit für die werdende Mutter.

Manchmal wird diese wunderschöne Erfahrung von Sorgen und körperlichen Beschwerden

begleitet und kann somit für Unruhe im Ungeborenen führen.

 

In der Behandlung können körperliche Beschwerden, Ängste und Sorgen heilsam integriert und durch kraftvolle Ressourcen ersetzt werden.

Eine bewusste und tiefe Bindung ( Kommunikation ) zwischen Mutter und ihrem Kind wird einfühlsam gefördert, so daß sich z.b. schmerzhafte Verspannungen im Uterus lösen oder aber das Baby sich in die richtige Position bewegt...

Es braucht manchmal sehr wenig, um eine großartige Veränderung zu erreichen!

 

Ist ein Baby nach der Geburt "vollständig" in seinem Sein angekommen, dann können wir beobachten wie seine körperliche und geistige Entwicklung sich von anderen Babys unterscheidet.

 

 

-nach der Schwangerschaft

 

Es ist nicht immer möglich eine Geburt selbstbestimmt zu erleben.

Heute kommt dies aus Zeitgründen in den Krankenhäusern leider immer häufiger vor.

Noch Wochen oder Jahren nach der Geburt können die Mütter eine tiefe Trauer oder Enttäuschung wahrnehmen oder müssen sogar feststellen, daß eine tiefe Bindung zum Baby nur schwer aufgebaut werden kann.

Diese Gefühle werden vom Umfeld ( Familie, Freunde ) nicht immer verstanden und somit erlauben es sich viele Mütter nicht ihren wahren Emotionen nachzugehen.

 

Die Mutter fühlt jedoch das sie in Resonanz geht sobald sie wieder mit der Geburt konfrontiert wird, aber durch Vermeidung dieser Gefühle kann es zu psychischen und körperlichen Symptomen kommen.

Dadurch das die Kinder eine so tiefe Bindung zu ihrer Mutter haben, nehmen die Kleinen den Stress der Mutter wahr und wissen nicht wie sie damit umgehen sollen.

Die Kinder werden darauf antworten indem sie unruhig oder wütend sind, viel weinen, wenig schlafen oder aber dem Anschein nach sehr ruhig und zufrieden wirken.

 

In der Behandlung bekommen die Mütter wieder Kontakt zu ihren eigenen Ressourcen und die Erfahrung aus der Geburt kann heilsam verarbeitet werden.

Erinnerungen, die sich noch im Körper  als Symptom zeigen, können losgelassen werden und eine neue Erfahrung wird ins Bewusstsein integriert.

Dadurch kommt die Mutter wieder in Kontakt mit ihrer ursprünglichen Kraft und erhält dadurch mehr Raum zur Verfügung-Raum für sich selbst und für ihre Familie.