"Be still and know", W.G. Sutherland

 

 

 

 

Schule für Shiatsu, HH:

"Die Biodynamik in der Cranialen Therapie geht auf die Erkenntnisse und tiefen philosophischen Einsichten des Begründers der Osteopathie, Dr. Andrew T. Still und seines Schülers und Begründers der cranialen Arbeit, Dr. William G. Sutherland, zurück.

Beide betonen die Existenz einer Kraft, der sie vertrauten und die sich nicht einfach beschreiben lässt.

Sutherland nannte diese Kraft "Atem des Lebens".

"Vertraue dieser Tide" war einer der häufigsten Aussprüche Sutherlands.

Dabei legte er einen besonderen Fokus auf die Stille und der innewohnenden Kraft, als Fulkrum für Veränderung und Heilung zu wirken."

 

 

Die biodynamische Osteopathie hat ihren Ursprung in der klassischen Osteopathie.

Der Unterschied ist, daß in der klassischen Osteopathie manuelle bzw. manipulative Techniken angewendet werden.

Die biodynamische Osteopathie ist die "sanftere" Methode und  Mithilfe der körpereigenen Selbstheilungskräfte werden eingeschlossene Kräfte  (Emotionen, Erfahrungen), Blockaden, Krankheitsmuster, Dysfunktionen jeglicher Art aufgelöst und dabei wird vollständig auf manipulative Techniken verzichtet.

Die Therapeutenhände funktionieren hier wie ein unterstützendes Werkzeug für den Körper und laden heilende Impulse ein.

Dabei wird der Fluss der Körperflüssigkeiten optimiert und Organe werden wieder besser versorgt und können sich regenerieren.

Auf der Ebene der Ganzheitlichkeit können Trägheitsmuster, die zu Läsionen führen, wahrgenommen und korrigiert werden.

Für diese Arbeit ist weniger aktives Behandlungsgeschick notwendig, da man während der Behandlung mit den tieferen Entfaltungsformen, der körperlichen Intelligenz, in Verbindung steht.

Dadurch das der Therapeut vollkommen präsent ist und in seinem Handkontakt zur Ganzheit des Patienten Zugang hat, kommt es zu einer Neuorganisation im Nervensystem.

Blockaden im körperlichen und emtionalem Bereich lösen sich auf, so daß die Versorgung durch die Gefäße verbessert wird und Organe bzw. körperliche Strukturen besser versorgt werden.

 

 

 

"Der heutige Klient hält eine große Menge von Trägheit in Körper und Geist.

Schicht um Schicht von Stress und Trauma kann im sog. "postmodernen" Klienten gefunden werden.

Doch ist da eine Weisheit, welche es fertig bringt, diese Beziehungen würdevoll trotz überwältigendem Stress zu halten.

Diese Weisheit ist sogar in überaus leidenen Klienten vorhanden....dies ist der innewohnende Behandlungsplan.

Der Begriff Biodynamik bedeutet Wachstum des Ganzen innerhalb von Zeiträumen." Michael Shea